Art. 1 : Name, Sitz und Sprache Unter dem Namen « Mars Society Switzerland » wurde im Sinne der Artikel 60 und folgende des Schweiz. Zivilgesetzbuches ein Verein (nachstehend « der Verein » genannt) gegründet. Der Name des Vereins wird in französischer Sprache als « Association Planète Mars Suisse », der Name in deutscher Sprache als « Schweizerische Mars Society » bezeichnet. Der Sitz des Vereins befindet sich in CH-2000 Neuenburg, Avenue de la Gare 51. Im Sprachbereich des Vereins ist englisch, französisch oder deutsch, je nach Wahl der Umgangssprache der Mitglieder, Gesprächspartner oder des Publikums, zulässig. Art. 2 : Zweck des Vereins Hauptsächliche Ziele des Vereins sind : a) Eine tatkräftige, nachhaltige und ausgeglichene Erforschung des Planeten Mars (robotertechnisch und menschlich) zugunsten der vielfältig betroffenen wissenschaftlichen Bereiche wie : Geologie, Klimatologie, Biologie, vergleichende Planetologie, etc. zu betreiben, sowie Vorkehrungen für den Aufenthalt von Menschen auf diesem Planeten (Studien über Bodenschätze und deren Ausnutzung, Auswirkungen und Umwelthaushalten, .….) zu treffen. b) Der Zugang des Menschen zu dieser Welt, zum neuen Wissens- und Wirkungsbereich der Menschheit. c) Eine substantielle Teilnahme der Schweiz, damit sie von den wissenschaftlichen, technologischen, industriellen, ökonomischen und politischen Erfolgen den Nutzen ziehen kann, welcher die Teilnahme rechtfertigt. d) Die Fortsetzung dieser Bemühungen durch internationale Zusammenarbeit . Letztere stellt ein auserlesenes Werkzeug für eine harmonische Entwicklung der Nationen dar, was nur auf der Ebene und im Namen der ganzen Menschheit, die davon profitiert, erfasst werden kann. Der Verein ist unpolitisch und religionslos. Er misst den grundlegenden Prinzipien der physikalischen Wissenschaften grossen Wert bei. Art. 3 : Vorgehen Der Verein strebt zwei Hauptziele an : 1) Werbung seiner Ideen bei Publikum und Medien , um einerseits Gleichgesinnte handeln und zu Worte kommen zu lassen und anderseits seine Konzeptionen, verständlich und animierend, der Oeffentlichkeit zugänglich zu machen 2) Werbung unter nachdrücklicher Betonung seiner Argumente und Richtlinien in befugten Kreisen wie öffentlichen Einrichtungen auf wissenschaftlicher oder industrieller Basis und Begünstigung positiver Entscheide.Der Verein erachtet es als unerlässlich, seine Anstrengungen simultan in befugten Kreisen, wie Sympathisanten und Publikum im allgemeinen geltend zu machen. Die Effizienz seiner Bemühungen verlangt, die wissenschaftlichen und kulturellen Argumente, diejenigen technologischer Entwicklungen, sowie das Positionieren auf internationaler Ebene als ein kohärentes Ganzes hervorzuheben.Sein Tätigkeitsbereich wird sich hauptsächlich in der Schweiz , jedoch auch in Europa abspielen, im besondern dank enger Verbindungen zu den europäischen « chapters » der Mars Society. Art. 4 : Beziehungen zur Mars Society 4.1. Der Verein ist die schweizerische Sektion (« Swiss Chapter ») der Mars Society (mit Sitz in Indian Hills, Colorado, USA). Als solcher erachtet er es als notwendig, seine Vorstellungen dem schweizerischen kulturellen und politischen Kontext anzupassen und behält sich das Recht vor, seine Meinung unabhängig jener der Mars Society zu äussern. 4.2. Er unterstützt die Handlungen promotioneller Art der Mars Society, sofern diese nicht im Widerspruch zu den Statuten oder den von ihm durchgeführten Handlungen stehen. 4.3. Wenn die Mittel es ihm erlauben, kann der Vorstand gezielte finanzielle Unterstützungen für Projekte der Mars Society zulassen. 4.4. Die Vereinsmitglieder sind in der Mars Society registriert und deshalb einverstanden, dass das Wesentliche ihrer Informationen, das sie bei ihrem Eintrag in die « Schweizerische Mars Society » abgegeben haben, an die Mars Society weitergegeben wird. Diese Eintragung, ohne zusätzliche Beitragskosten, gibt keinen Anspruch auf die gesamten Leistungen, welche die Mars Society ihren direkten Beitragszahlern anbietet. Art. 5 : Beziehungen zum Verein Für die französischsprachigen Mitglieder ist der Verein «Association Planète Mars (France) » eine Quelle von Information und Inspiration. Er ist Stütze und Beistand. 5.1. Der Verein hat im allgemeinen dieselben Beziehungen zu der « Association Planète Mars (France) » wie zu der « Mars Society » (siehe Art. 4 oben). 5.2. Im besondern erlaubt die Zugehörigkeit zum Verein, unter Vorbehalt zusätzlicher Beitragskosten (siehe weiter unten), als aktives Mitglied der « Association Planète Mars (France) » anerkannt zu werden, um dadurch in den Genuss sämtlicher Leistungen zu gelangen, welche dieser Verein seinen direkten Beitragszahlern anbietet (gegensätzlich zu den Aussagen in Art. 4.4 was die Beziehungen der Mitglieder des Vereins zu der Mars Society betrifft). Die Mitglieder des Vereins, die folglich eine erhöhte Beitragszahlung akzeptieren, haben insbesondere Zutritt zur elektronischen Ausgabe des Bulletins der « Association Planète Mars (France) » (wegen der Zustellgebühr der Post kein Anspruch auf die Papierausgabe). Art. 6 : Zusammensetzung des Vereins Der Verein setzt sich wie folgt zusammen : Aktive Mitglieder Wohltätigkeitsmitglieder Ehrenmitglieder Aktives Mitglied ist jede Person, die einen jährlichen Beitrag wie folgt leistet : Personen ab dem 25. Altersjahr mit bezahltem direkten Beitrag an die Mars Society oder an die « Association Planète Mars (France)» : CHF 20.-. Personen ab dem 25. Altersjahr mit unbezahltem direkten Beitrag an die Mars Society oder an die « Association Planète Mars (France) » : CHF 40.-. Personen ab dem 25. Altersjahr, die einen Beitritt zur « Association Planète Mars (France) » erwünschen : CHF 60.-. Personen unter 25 Jahren oder Studenten mit gültiger Legitimationskarte : CHF 30.-. Wohltätigkeitsmitglied ist jede Person, die einen jährlichen Beitrag von mindestens CHF 80.- leistet. Ein Beitritt zur « Association Planète Mars (France) » kann für ein Wohltätigkeitsmitglied, sofern erwünscht, begünstigt werden. Ehrenmitglied ist jede vom Vorstand ernannte Person, die dem Verein erwiesene Dienste erbracht hat oder welche sich einverstanden erklärt, ihm ihr Name kautionshalber zur Verfügung zu stellen. Das Ehrenmitglied bezahlt keine Beitragsgebühr. Die Höhe der Beiträge wird auf Verlangen des Vorstandes, anlässlich jeder Generalversammlung, bestätigt oder abgeändert. Jeder Beitrag, der einer gleichzeitigen Beitrittserklärung zur « Association Plantète Mars (France) » entspricht, wird der « Association Planète Mars (France) » mit einem Betrag von CHF 20.- zurückvergütet. Art. 7 : Beitrittsbedingungen Es bestehen keine besondern Beitrittsbedingungen ; der Vorstand behält sich jedoch das Recht vor, eine Anmeldung zu refüsieren, sofern in seiner Sicht ein Einwand zweier Mitglieder gerechtfertigt ist (diese beiden Mitglieder können dem Vorstand angehören). Art. 8 : Löschung Die Mitgliedschaft erlischt infolge Austritt, Tod, Nichtzahlung des Beitrags innert einer dreimonatigen Frist nach Ablauf des jährlichen Fälligkeitstermins, oder im Fall einer begründeten Entscheidung des Vorstandes, wie unakzeptierbare Handlungen oder beleidigende Aeusserungen, die dem guten Einvernehmen im Innern des Vereins schaden oder sich schädlich auf seinen Ruf auswirken, die sich als unvereinbar mit den Zielen des Vereins erweisen oder anderweitig gravierend sind. Art. 9 : Finanzquellen Die Einnahmequellen des Vereins sind die Beiträge, Subventionen, die von der Mars Society oder der « Association Planète Mars (France) » herrühren, ferner die Spenden, Schenkungen, die Einnahmen aus gewissen vom Verband organisierten Manifestationen, die Einnahmen von Werbeartikeln für den Verein oder dessen Ziele, auch ohne lukrative Absichten. Art. 10 : Unterschrift Verbindlich zeichnet der Präsident, oder ein Vize-Präsident oder, für die Finanzen, der Kassierer. Lediglich die Tresorerie des Vereins haftet für die finanziellen Verpflichtungen. Jedwelche persönliche Verpflichtung der Mitglieder ist ausgeschlossen. Art. 11 : Organe des Vereins Die Organe des Vereins sind : a) Die Generalversammlung b) Der Vorstand c) Der Revisor Art. 12 : Generalversammlung Die Generalversammlung ist die höchste Instanz des Vereins. Art. 13 : Ordentliche Generalversammlung 13.1 . Die Ordentliche Generalversammlung wird einmal jährlich einberufen. 13.2 . Die Mitglieder werden zwei Wochen vor dem festgesetzten Datum durch den Vorstand per e-mail einberufen. Eingeschriebene Sendungen sind nicht beantragt. Die Traktandenliste wird anlässlich der Einberufung der Generalversammlung übermittelt. Sie beinhaltet eine Rubrik « Diverse Fragen », die schriftlich oder per e-mail mindestens eine Woche vor dem Termin an die Ordentliche Generalversammlung eingereicht werden muss. 13.3 . Der Präsident, assistiert von den Mitgliedern des Vorstandes, führt den Vorsitz. Er erläutert den Ablauf der Tätigkeiten des Vereins (moralische Bilanz), sowie seine Strategie für die Zukunft. Der Kassenführer informiert über den Geschäftsgang und unterbreitet ein Budget. Die « moralische Bilanz », die Geschäftsführung und das Budget werden der Versammlung, d.h. der Mehrheit der Anwesenden und den Vertretern zur Annahme unterbreitet. Die Punkte der Traktandenliste werden behandelt und die entsprechenden Entscheide von der Mehrheit der Anwesenden und den Vertretern genehmigt. Nach Erledigung der Traktandenliste wird in geheimer Abstimmung die Erneuerung des abtretenden Vorstandes vorgenommen. Lediglich die in der Traktandenliste erwähnten Punkte dürfen von der Generalversammlung behandelt werden. 13.4 . Die Generalversammlung hat folgende unwiderrufliche Kompetenzen : a) Ernennung oder Verwerfung der Mitglieder des Vorstandes und des Buchprüfers b) Festsetzung und Abänderung der Statuten c) Genehmigung der Jahresrechnung und des Revisorenberichtes d) Annahme des Jahresbudgets e) Festlegung der Mitgliederbeiträge f) Ueberprüfung der Rekurse ausgeschlossener Mitgieder Jedes Mitglied verfügt über eine Stimme in der Generalversammlung ; Entscheide werden durch einfache Stimmenmehrheit gefällt. Art. 14 : Ausserordentliche Generalversammlung Im Bedarfsfall oder auf Verlangen der Hälfte plus einem der eingeschriebenen Mitglieder muss der Präsident eine Ausserordentliche Generalversammlung einberufen. Dieselben Formalitäten, wie bei einer Ordentlichen Generalversammlung üblich, treten in Kraft. Art. 15 : Der Vorstand 15.1 . Der Verein wird durch einen von der Generalversammlung gewählten Vorstand geleitet. Der Vorstand unterbreitet die vom Verein auszuführenden Tätigkeiten, leitet die pendenten Geschäfte und vertritt den Verein nach aussen. Die Mitglieder sind wiederwählbar. Sie müssen volljährig sein. Der Vorstand besteht aus der Mitgliederzahl, die von der Generalversammlung bestimmt wird. 15.2 . Der Vorstand wählt in geheimer Abstimmung unter seinen Mitgliedern den folgenden Ausschuss : ein Präsident zwei Vize-Präsidenten (je einen für die welsche und für die deutsche Schweiz) ein Kassenführer ein Verantwortlicher fürs Internet (« webmaster) ». 15.3 . Eine Vakanz wird durch den Vorstand, der allein dafür zuständig ist, provisorisch besetzt. Die kommende Generalversammlung wird die Besetzung definitiv bereinigen. Die Machtbefugnis der Letztgewählten dauert bis zum Ende des Termins, der für die stellvertretenden Mitglieder in Kraft getreten war. 15.4 . Die Funktion eines Administrators ist freiwillig. Der Präsident entscheidet, ob eine Entschädigung gewisser Spesennoten, jedoch in beschränkter Höhe, ausbezahlt werden kann. Art. 16 : Einberufung des Vorstandes 16.1 . Der Vorstand, einberufen durch den Präsidenten oder auf Verlangen von mindestens einem Drittel seiner Mitglieder (per e-mail), tagt mindestens 3 Mal pro Jahr . 16.2 . Die Entschlüsse sind durch Stimmenmehrheit gefasst ; bei Stimmengleichheit ist die Stimme des Präsidenten ausschlaggebend. 16.3 . Die Abwesenheit eines Mitglieds des Vorstandes während dreier sich folgender Tagungen, ohne verbindlichen Entschuldigungsgrund, kann als Entlassung bewertet werden. Art. 17 : Revisor Die Generalversammlung ernennt jedes Jahr einen Revisor, der mindestens einmal jährlich die Konten überprüft und gezielte Kontrollen ausführt. Art. 18 : Statutenänderung Dem Vorstand steht das Recht zu, Statuten abzuändern, was von der Generalversammlung mit Stimmenmehrheit von Anwesenden und Vertretern genehmigt werden muss. Art. 19 : Auflösung Im Falle einer gewollten oder gerichtlichen Auflösung entscheidet die Ausserordentliche Generalversammlung über den Anfall des Vereinsvermögens, ohne dass den Mitgliedern mehr als die selbst eingebrachten Sachen zugewiesen werden können. Die Ausserordentliche Generalversammlung wählt Vereine ähnlicher Gattung, welche den Restposten erhalten, nachdem sämtliche Schulden und Spesen des Vereins, sowie alle Liquidationskosten bezahlt worden sind. Sie ernennt ein oder mehrere Mitglieder des Vereins, die mit all den notwendigen Befugnissen ausgerüstet werden, um den Gang der Auflösung sicherzustellen. Neuchâtel, den 12. Februar 2010
STATUTEN
Mars Society Switzerland
Statuts